Monatsarchiv für April 2014

Blog

Endlich mal befahrbar: der Küstrinchenbach

So hatte der verregnete Sommer doch noch sein Gutes: der Küstrinchenbach, der Abfluß der Feldberger Seen in die Havel, führte endlich mal wieder genügend Wasser. Und so ließen Silka, Anke, Martin und ich uns an einem schönen Sonnentag Anfang September sieben Kilometer den flott strömenden Bach heruntertreiben. Einige Eindrücke dieses nordbrandenburgischen Kleinods findet Ihr hier und hier.

Wenig Wasser, viele Baumhindernisse auf der Bergener Dumme

So hatten wir uns das nicht vorgestellt: wegen zu geringen Wasserstandes saßen wir dauernd auf Grund, Bäume versperrten uns den Weg und die Mücken taten ein übriges. Nichtsdestotrotz hatten Harald, Johannes, Silka und ich unseren Spaß bei der Tour im 4er Canadier auf dem Oberlauf der Dumme im niedersächsischen Wendland, selten so viel gelacht! Zum (leider meist falschen) Ausspruch des Tages wurde der Satz: "Hier wird es tiefer!" Dafür können wir wahrscheinlich das Privileg für uns in Anspruch nehmen, als erste diesen Abschnitt der Dumme oberhalb von Bergen befahren (bzw. erwandert) zu haben. Ab Bergen wird die Dumme zu einem echten Kleinod: viele Mäander, gute Strömung, einsame Landschaft und vor allem: ausreichend Wasser! Dennoch: die Klappsäge kam auch hier zum Einsatz, um hier und da den Weg frei zu machen…